(Foto: Uschi Nanzig-Kühn)

Ach je, ...

... wem erzählt Frauchen nun all ihre komischen Sachen ???

Wissen Sie, ich selbst wusste das schon immer: ich bin mit einem nicht so gesunden Herzen geboren worden ...
Vielleicht habe ich mich deshalb immer so zurückgehalten beim Spielen, aber dafür ganz besonders viel mit meinem Frauchen gekuschelt ?!?
Mag sein - auf jeden Fall habe ich mir nie etwas anmerken lassen. 

Aber jetzt ging es einfach nicht mehr - obwohl ich so gekämpft habe.
Und Herrchen und Frauchen mit mir.
Ich war dann letztlich froh, dass sie mich haben gehen lassen ...

Na, und jetzt liege ich hier - an einem wahren Sonnenplatz.
Ich war ja schon immer eine Sonnenkatze - ein Streifen Sonne auf dem Parkett im Wohnzimmer - und da lag: ICH. 
Darum haben mir meine Zweibeiner, die jetzt irgendwie ohne mich auskommen müssen, wohl auch auf ihrem Bienen-Grundstück einen so passenden Platz gegeben.
Und da liegt auch ein bemalter Stein mit meinem Namen und meinem Bild ...
Und wenn Herrchen dann seine Bienen besucht (er ist manchmal so komisch verkleidet dabei), dann erzählt er mir immer, was es Neues im Hause Weber gibt.
Und auch, dass sie noch ganz oft an mich denken und dann weinen oder lachen müssen.

Aber warum weinen sie ? Ich schaue doch eh auch weiterhin ganz genau darauf, was meine Menschen so machen. 
Und deshalb finde ich auch, dass Frauchen mir auch weiterhin alles erzählen sollte. Na, und ich gebe es dann weiter an Sie - in dieser Rubrik.

Ich war gerne bei den beiden in dem kleinen Fachwerkhäuschen - auch, wenn ich nicht immer alles verstanden habe, was diese Menschen so tun ...

Grüße an euch alle aus dem Katzenhimmel - vor allem an meine Schwester Maya, die jetzt bestimmt alles das ausprobiert, was sie bei mir nicht durfte ... Vorsicht, meine Liebe, ich sehe ALLES !

Miau - Picasso