(Foto: Uschi Nanzig-Kühn)

August Macke

Im SEMESTER 1/2017 und 2/2017

Eine rheinische Frohnatur ...

Ein rheinischer Maler von frohem Naturell - so wurde Macke von seinen Zeitgenossen empfunden.
Kein Wunder, dass es für ihn ein Leichtes war, Künstlerfreundschaften zu schließen.
Man mochte ihn, seine optimistischen Bilder, seine leuchtenden Farben.
Franz Marc nannte ihn "August VonderFarbe".
Doch Macke war durchaus auch kritisch - nicht nur Kandinsky und der Vereinigung "Blauer Reiter" gegenüber ...
Man ist wahrlich erstaunt, was dieser Expressionist in seinem Leben, das viel zu früh endete, schaffen konnte.