(Foto: Uschi Nanzig-Kühn)

Tomi Ungerer – „Mein Humor ist sowieso schwarz.“

Er durfte kein Abitur machen, weil man ihn als „pervers und subversiv" einstufte. Er spricht, denkt und schreibt in vier Sprachen, setzt sich unermüdlich für die deutsch-französische Freundschaft ein und will „Respekt" als Schulfach durchsetzen. Er vollendet 2011 sein 80. Lebensjahr und sein Strich hat „bisweilen die Schärfe einer schartigen Rasierklinge", wie ein Museumskonservator einmal über ihn äußerte – immer noch...

1,5 Stunden über einen der vielseitigsten, kreativsten Zeichner, dem schon zu Lebzeiten ein Museum eingerichtet wurde. Vergnügen garantiert!!!